Bericht Jahreshauptversammlung 2018

Usinger Anzeiger                                                                                                                                           Weilrod 31.01.2018

Werkeln am neuen Schulungsraum

FEUERWEHR Hauptversammlung in Niederlauken bestätigt Vorstände / Umbauprojekt im alten Dorfladen geht voran

NIEDERLAUKEN – (cju). Neu­wahlen für die Wehrführung und den Feuerwehrverein sowie Ehrungen (Bericht folgt) standen auf der Ta­gesordnung der Freiwilligen Feuerwehr Niederlauken. Für beide Wahlgänge konnte Bürgermeister Götz Esser (FWG) als Wahlleiter gewonnen werden. Das Er­gebnis: Wehrführer Jens Be­cker, Stellvertreter Steffen Gröger (auch Jugendwart), Gerätewart Arno Fischer, Zeugwart Sven Gröger, Gruppenführer Sebastian Stolze und der stellvertre­tende Gruppenführer Pat­rick Pietzonka. Feuerwehr­verein: Vorsitzender Marco Uhrig, Stellvertre­ter: Stefan Gröger, Kassenwart Uwe Stolze und Schriftführer Heiko Uhlig.

In seinem Jahresbericht berichtete Becker von 14 Übungen, drei davon theoretische Ausbildung, elf praktische. Susanne Seel hat alle besucht und bekam dafür ein kleines Präsent überreicht. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Marcel Keller und Mathias Wehr befördert. Acht Einsätze galt es zu bewältigen – zwei Brandeinsätze und vier tech­nische Hilfeleistungen. Hinzu kamen ein Brandsicherungsdienst beim Heckenfest sowie eine Amtshilfe am Weiltal-Sonntag. Hierfür waren die Wehrleute 171 Stunden insgesamt beschäftigt. Die Einsatzabteilung besteht aus 17 Männern und einer Frau.

Seit geraumer Zeit ist die Feuerwehr damit beschäftigt, die Räumlichkeiten im ehemaligen Dorfladen in einen zeit­gemäßen Schulungs- und Aufenthaltsraum mit kleiner Küche und Toilettenanlagen umzubauen. Seit April letzten Jahres wurde an Samstagen und etlichen Tagen unter der Woche in Eigenleistung gearbeitet. Fast 960 Stunden sind hier schon geleistet worden. „Wir sind guter Dinge, dass wir für die Zukunft mit dem Gerätehaus innerhalb des Dorfgemeinschaftshauses und dem Schulungsraum im alten Rathaus bestens aufgestellt sind“, so der Wehrführer. Becker dankte allen, die sich für die Wehr Niederlauken eingesetzt haben und vor allem den Jugendwarten der Jugendwehr, Lars Pauly und Stefan Gröger, die die Jugendlichen von Nieder- und Oberlauken für das Thema Feuer­wehr begeistern konnten und können. In der Jugendwehr sind derzeit 14 Jugendliche aus beiden Ortsteilen aktiv dabei.

Im Feuerwehrverein sind derzeit 173 Mitglieder, wie Marco Uhrig berichten konnte. Er ließ die Termine des Vor­jah­res kurz Revue passieren und kündigte zudem für 2018 einige an: Am 24. Februar wird die Saison eröffnet und ein Spanferkel am Grill am Gerätehaus zubereitet. Am 9. März findet die Jahreshauptversammlung aller Weilroder Feu­erwehren statt. Am 21. und 22. Juli wird wieder das Dorffest über die Bühne gehen und am 29. Dezember fin­det die Abschlusswanderung statt.