Einsatz 005/2014

Datum: 28. Juli 2014 
Alarmzeit: 23:58 Uhr 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Weilrod-Niederlauken 
Fahrzeuge: ELW 1 (Weilrod), LF 8/6 (Gemünden), TSF (Emmershausen), TSF (Niederlauken) 


Einsatzbericht:

Bei einem heftigen Gewitter schlug ein Blitz in den Dachständer eines Wohnhaus ein, hierdurch ist es zu größeren Putzabplatzung und Stromaustrittsmarken im inneren des Gebäudes gekommen. Im Gebäude war Schmorgeruch wahr zu nehmen, um einen Schwelbrand auszuschließen wurde von uns das gesamte Gebäude mit der Wärmebildkamera kontrolliert, es konnte nichts negatives gefunden werden. Nach Überprüfung durch eine Elektrofachkraft konnten einige Stromkreise des Hauses wieder in Betrieb genommen werden.

Bei dem Blitzeinschlag in das Gebäude wurden auch in den umliegenden Häuser jeweils die Fehlerstromschutzeinrichtung beansprucht, diese konnten aber von den Bewohnern alle wieder in Betrieb genommen werden.

Etwa 10 Minuten vor der eigentlichen Alarmierung zu diesem Einsatz, schlug ein Blitz in die Sirene ein, worauf diese für gut 10 Minuten in eine Dauerton versetzt wurde. Erst durch komplettes abschalten der Sirenenanlage konnte der Heulton ausgeschaltet werden.